• Ehrenamtliche gesucht
  • Ehrenamtliche im Einsatz

Wenn Sie sich für eine Einrichtung interessieren oder mehr über die Einsatzmöglichkeiten erfahren möchten nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf.

Im Moment wird in diesem Bezirk niemand gesucht. Versuchen Sie es doch in einem Nachbarbezirk.

Im Moment sind in diesem Bezirk keine Ehrenamtlichen im Einsatz.

Alte Schule Reitbrook AWG der Pestalozzi-Stiftung

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Ambulante Wohngruppe im ländlichen Raum Hamburgs für Menschen mit geistigen Behinderungen und herausforderndem Verhalten. Eine Ombudsperson aus der Region wird gesucht, die mit Unterstützung der hauptamtlichen MItarbeiterInnen die Mitwirkung der BewohnerInnen aufbauen und stärken möchte.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin
  • Ombudsmann/Fürsprecher

Sozialkontor Regionaltreffen Nord

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Die Wohn-Formen des Sozialkontors für Menschen mit Behinderungen in der Region Nord entsenden jeweils ein/e InterssenvertreterIn zu einem regelmäßig in der Region Nord stattfindenden Treffen. Dazu wird eine moderierende Ombudsperson gesucht.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin
  • Ombudsmann/Fürsprecher

Sozialkontor Regionaltreffen Süd Kirchdorf

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Die Wohn-Formen für Menschen mit Behinderungen des Sozialkontors im südlichen Teil Hamburgs entsenden jeweil ein/e InteressenvertreterIn zu einem regelmäßigen Regionaltreffen. Dafür wird eine moderierende Ombudsperson gesucht.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin
  • Ombudsmann/Fürsprecher

Alsterdorf Assistenz West Wohnbeirat Harburg-Heimfeld

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Einrichtungsübergreifende Bewohnerbesprechung alle sechs bis acht Wochen und einmal im Quartal Regionaltreffen. Dafür wird eine Ombudsperson zur Unterstützung gesucht.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin
  • Ombudsmann/Fürsprecher

Sozialkontor Haus Beerboom

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Im Haus Beerbaum wohnen 35 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen in ihren eigenen Wohnungen. Sie vertreten ihre Interessen in einem gewählten Wohnbeirat. Dieser soll durch eine Ombudsperson unterstützt werden.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin
  • Ombudsmann/Fürsprecher

Haus St. Hildegard

Wohneinrichtung für Senioren

Das Haus St. Hildegard vom Pflegewerk Hamburg bietet am Rothenburgsorter Marktplatz vollstationäre Pflege an. Eine FürsprecherIn soll sich für die Rechte der BewohnerInnen einsetzen.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin
  • Ombudsmann/Fürsprecher

SUN WPG

Wohn-Pflege-Gemeinschaft für Menschen mit Demenz ohne An- und Zugehörige

Eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft nach dem SUN-Konzept ist eine selbstverantwortete, ambulant betreute Wohn- und Pflege-Form für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf, die weder Angehörige noch ein soziales Umfeld haben, das sich um sie kümmern kann. Sie haben meistens eine/n rechtliche/n Betreuer*in. Die erste SUN-WPG wird Anfang 2020 in Hamburg/ St. Georg für Menschen mit Demenz und Pflegebedarf eröffnet.

  • Wohnpatin

Sozialkontor, Hausgemeinschaft Klotzenmoor

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Das Haus Klotzenmoor bietet Menschen mit körperlicher Behinderung privates Wohnen in Verbindung mit einem umfassenden Unterstützungsangebot.
Der Wohnbeirat der MieterInnen ist aktiv und sucht eine regelmäßige Unterstützung für die Interessensvertretung.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin
  • Ombudsmann/Fürsprecher

Malteserstift St. Maximilian Kolbe

136 Plätze

Eine Wohneinrichtung in Wilhelmsburg, auch Hamburgs grüner Süden genannt, mit Einkaufszentrum und Wochenmarkt in der Nähe. Ehrenamt ist im Haus von erheblicher Bedeutung und fester Bestandteil. Eine Fürsprecherin vertritt die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner gegenüber der Leitung.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Alsterdorf Assistenz Gesamtbeirat Nordwest

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

In Eidelstedt findet regelmäßig ein Zusammenschluss von InteressenvertreterInnen aus mehreren Wohngruppen von aaw für Menschen mit Behinderungen im Raum Eimsbüttel statt. Der Gesamtbeirat wird von einem Tandem aus zwei ehrenamtlichen Ombudspersonen moderiert und begleitet.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

Alsterdorf Assistenz West AWG Rothestraße

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Mitten in Ottensen leben Menschen mit Behinderungen in einem Mehrfamilienhaus in ambulanten Wohngruppen mit Appartement-Charakter. Sie haben gemeinschaftlich genutzte Bereiche, wie einen Gemeinschaftsraum oder den Garten. Ihre Interessenvertretung gegenüber dem Träger wird von einer ehrenamtlichen Ombudsperson unterstützt.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

Alten- und Pflegeheim Adalbert GmbH

Wohneinrichtung für Senioren

Im grünen Rahlstedt liegt die inhabergeführte Senioren-Pflege-Einrichtung. Der Familienbetrieb in dritter Generation beherbert 47 SeniorInnen. Das Haus ist umgeben von einem 7.000qm großen parkähnlichem Garten. Die Interessen der BewohnerInnen werden von einem ehrenamtlichen Fürsprecher gegenüber der Leitung vertreten.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

Altenpension Philipps GmbH und Co. KG

Wohneinrichtung für Senioren

Kleines Familienunternehmen seit 40 Jahren, in einer Jugendstilvilla im grünen Bergedorf. Individuelle Gestaltung, persönliche Pflege, ein neues Zuhause. Unterstützung der Interessenvertretung gegenüber dem Betreiber durch eine externe Ombudsperson.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

Cura Seniorencentrum Bergedorf

Wohneinrichtung für Senioren

Das Cura Seniorencentrum Bergedorf bietet ein neues, sicheres und umsorgtes Zuhause, umgeben von Grünflächen. Die Interessenvertretung im Wohnbeirat wird seit vielen Jahren von einer erfahrenen Ombudsperson unterstützt.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

ELIM Seniorencentrum Bergedorf

Wohneinrichtung für Senioren

Pflege, soziale Betreuung und christliches Handeln `Am alten Güterbahnhof`, nur wenige Gehminuten vom Herzen Bergedorfs entfernt. Die Interessen der BewohnerInnen werden durch einen ehrenamtlichen Fürsprecher vertreten.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

Hamburger Lebenshilfe-Werk gGmbH

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

In den Wohnhäusern Einhausring in Langenbek und Krieterstraße in Wilhelmsburg leben jeweils 13 Frauen und Männer mit Behinderungen. Alle haben ein eigenes Zimmer. Der Garten, das Wohnzimmer und die Küche werden gemeinschaftlich genutzt. Ein Tandem von Ombudspersonen unterstützt die Interessenvertretung gegenüber dem Betreiber.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

KerVita Senioren- Zentrum An der Jütländer Allee

Wohneinrichtung für Senioren

Mit Sicherheit sorglos leben. Im schönen Stadtteil Stellingen, 2017 erbaut auf dem ehemaligen Krankenhausgelände "Alten Eichen", verkehrsgünstig gelegen bei der A7 und gut angebunden mit U-und S-Bahn. Die Interessenvertretung im Wohnbeirat wird unterstützt von einer ehrenamtlichen Ombudsfrau.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Kursana Domizil Hamburg-Billstedt

Wohneinrichtung für Senioren

Seit fast 20 Jahren ganzheitliche Pflege von Seniorinnen und Senioren im Osten der schönen Hansestadt, in Billstedt, umgeben von mehreren Grünanlagen, wie z.B. dem Öjendorfer Park oder der Glinder Au. Eine FürsprecherIn setzt sich für die Rechte der BewohnerInnen ein.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Malteserstift Bischof-Ketteler

Wohneinrichtung für Senioren

In Hamburgs Norden, im schönen Schnelsen leben 129 Menschen im Malteserstift nach dem Wohngruppenprinzip jeweils zu elft zusammen und gestalten den Alltag im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten mit. Die Interessenvertretung wird durch eine ehrenamtliche Fürsprecherin sichergestellt.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Pestalozzi-Stiftung Tonndorf

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

In Tonndorf leben Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, unterschiedlichen Alters eigenständig in Appartements. Diesen Ambulanten Wohngruppen, sogenannten AWG stehen neben dem individuellen Raum auch Wohn- und Hauswirtschaftsräume zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung. Die InteressenvertreterInnen werden von einer ehrenamtlichen Ombudsperson bei ihrer Tätigkeit unterstützt.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

Rosendomizil

Wohneinrichtung für Senioren

Beschaulichkeit in Elbnähe. 90 Bewohnerinnen und Bewohner werden in diesem Haus der Frank Wagner Holding in Othmarschen von einem engagierten Pflegeteam in ihrem Alltag unterstützt und umsorgt. Die Vertretung der Interessen übernimmt eine ehrenamtliche Fürsprecherin.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Seniorenheim Scheffler

Wohneinrichtung für Senioren

Seit über 30 Jahren bietet das kleine Familienunternehmen 24 Plätze u.a. auch für psychisch kranke Seniorinnen und Senioren aus Wilhelmsburg, aber auch von "umzu". Das kleine Mehrfamilienhaus wird familiär und menschlich zugewandt mit großen Engagement geführt. Seit vielen Jahren wird die Interessenvertretung von einem engagierten ehrenamtlichen Ombudsmann unterstützt.

  • Ombudsmann/Fürsprecher

Seniorenzentrum Eidelstedt

Wohneinrichtung für Senioren

Hier in Eidelstedt leben die Bewohnerinnen und Bewohner in 78 Zimmern in sieben Wohnbereichen rund um die Uhr gut versorgt. Bei der Interessenvertretung im Wohnbeirat unterstützt eine ehrenamtliche Ombudsfrau.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Rauhes Haus

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Einrichtungsübergreifend tagt monatlich ein Beirat aus Interessenvertreterinnen und-vertretern aus verschiedenen Wohngruppen für Menschen mit Behinderung innerhalb des Rauhen Hauses. Für ihre Runde ist eine ehrenamtliche Ombudsperson aktiv, die sie bei ihrer Tätigkeit unterstützt und auch die Sitzung moderiert.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Wohn-Pflege-Gemeinschaft Martinistraße

Wohngemeinschaften

Die Wohngemeinschaft wurde 2019 eröffnet. Dort leben zehn pflegebedürftige Menschen mit Demenz in einer familiären und vertrauensvollen Atmosphäre zusammen.

  • WG-Begleiterin

Wohn-Pflege-Gemeinschaft Reeseberg

Wohngemeinschaften

Im Dezember 2012 wurde in Harburg die erste ambulant betreute Wohn-Pflege-Gemeinschaft eröffnet. Das durch den Eisenbahnbauverein Harburg eG am Reeseberg errichtete mehrstöckige Wohnhaus wird in den oberen Etagen durch Mitglieder der Genossenschaft genutzt, im Erdgeschoss findet sich die Wohn-Pflege-Gemeinschaft Harburg.

  • WG-Begleiterin

Wohn-Pflege-Gemeinschaft Hinschenfelde

Wohngemeinschaften

Wohngemeinschaft für neun Menschen mit Demenz.

  • WG-Begleiterin

AAW alsterdorf assistenz west Unzerstraße

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Wohnen mit Assistenz in Altona. In mehreren Wohnungen leben hier Menschen mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen in einer Hausgemeinschaft. Die Interessenvertretung aus den gewählten BewohnerInnen wird von einer Ombudsperson unterstützt.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Rauhes Haus, Treffpunkt-Beirat Langenhorn

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Im Treffpunkt begegnen sich Menschen aus Wohngruppen und aus dem Viertel für gemeinsame Aktivitäten. Eine Ombudsperson moderiert die Treffen.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

SenVital Senioren- und Pflegezentrum Hamburg am Barmbeker Markt

Wohneinrichtung für Senioren

Gute angebundene städtische Einrichtung mit 103 Bewohnerinnen und Bewohner aller Pflegegrade. Eine Ombudsperson unterstützt die Treffen.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Bethanien-Höfe Eppendorf

Wohneinrichtung für Senioren

Das Pflegeheim AGAPLESION BETHANIEN-HÖFE in Hamburg-Eppendorf liegt direkt am Eppendorfer Park. In neun Wohngruppen für 13 - 15 BewohnerInnen sowie in weiteren Pflegeappartements mit Komfort-Grundausstattung wird mit professionelle Pflege betrieben.

  • Wohnpatin

Malteserstift St. Theresien

Wohneinrichtung für Senioren

Im Malteserstift St. Theresien spürt man den Puls von Altona – dem besonders lebendigen und vielschichtigen Stadtteil von Hamburg, in dem die Menschen tolerant miteinander umgehen. Bei uns wird Integration von Senioren konsequent gelebt: aktiv und mit viel Freude an neuen Begegnungen und Erfahrungen und immer mit allem Respekt vor unseren Bewohnern.

  • Wohnpatin

Wohn-Pflege-Gemeinschaft Greifenberger Straße

Wohngemeinschaften
 

Die WG ist das Zuhause von zehn demenzkranken Menschen. Die neue Wohnform bietet ihnen die Chance:

  • so selbstständig wie möglich zu leben
  • in der Vertrautheit einer kleinen Gruppe am Alltag teilzunehmen
  • länger aktiv zu bleiben
  • in der WG alt zu werden - bis zum letzten Moment

In der WG erleben die WG-Bewohner den Alltag wie in einer Familie in vertrauter Umgebung - rund um die Uhr von Pflegekräften begleitet. Der zuständige Ambulante Pflegedienst des Ev. Diakoniezentrums Rahlstedt (DZR) wurde von den Angehörigen ausgewählt und leistet qualitätsgesicherte Pflege und Betreuung.

  • Wohnpatin

Arche Nova

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

Arche Nova gGmbH hat in Hamburg-Eilbek ein stationäres Wohnangebot eingerichtet. In dem Haus leben auf vier Ebenen insgesamt 32 Personen.
Das Wohnangebot ist offen für Betroffene, die nach intensiver Rehabilitation nicht oder nicht mehr in der Familie leben können und für die ambulant betreutes Wohnen vorübergehend oder auf Dauer nicht geeignet ist. Die Bewohner sollen außerhalb der Wohneinrichtung arbeiten oder an einer Tagesförderung teilnehmen.

  • Wohnpatin

Pro Seniore

Wohneinrichtung für Senioren

Ruhig und von Gartenanlagen umrahmt, liegt die Pro Seniore Residenz Hamburg im Stadtteil Lokstedt. In der unmittelbaren Umgebung laden gleich mehrere Parkanlagen zum Verweilen ein – auch Hagenbecks Tierpark ist nur wenige Gehminuten entfernt. In verschiedenen Einkaufszentren findet man alles, was für das tägliche Leben gebraucht wird.

  • Wohnpatin

Wohn-Pflege-Gemeinschaft Hospitalstrasse

Wohngemeinschaften

Zehn Angehörige haben 2012 die die „WG Hospitalstraße“ in Hamburg-Altona ins Leben gerufen – eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft für Demenzkranke.

In einer schönen großen Wohnung mit einem gemeinsamen Ess- und Aufenthaltsraum, einem wunderschönen Garten mit Sonnenterrasse und zehn Zimmern mit Bad leben deren Mütter, Väter, Schwestern, Brüder und Lebenspartner mit ihrer Krankheit und mit tollen Pflegern, die rund um die Uhr auf sie aufpassen.

  • WG-Begleiterin
  • Wohnpatin

Stadtdomizil Altenpflege-Zentrum

Wohneinrichtung für Senioren

Das Stadtdomizil liegt im Schanzenviertel. Hier leben unterschiedliche Generationen und Kulturen gut und gerne zusammen. Trotz seiner zentralen, Lage bietet das in einer Seitenstraße gelegene Haus Ruhe und auch Grün. Zum Beispiel im Atriumgarten oder auf den großen Dachterrassen und Balkonen. Von hier oben schweift der Blick über die Dächer von Hamburg, über den Fernsehturm, den Michel - und man erspäht sogar den Hamburger Hafen.

  • Wohnpatin

Wohn-Pflege-Gemeinschaft Bärenhof

Wohngemeinschaften

Die WG ist das Zuhause von acht demenzerkrankten Menschen. Die neue Wohnform bietet ihnen die Chance:

  • so selbstständig wie möglich zu leben
  • in der Vertrautheit einer kleinen Gruppe am Alltag teilzunehmen
  • länger aktiv zu bleiben
  • in der WG alt zu werden - bis zum letzten Moment

In der WG erleben die WG-Bewohner den Alltag wie in einer Familie in vertrauter Umgebung - rund um die Uhr von Pflegekräften begleitet. Der zuständige Ambulante Pflegedienst St. Markus wurde von den Angehörigen ausgewählt und leistet qualitätsgesicherte Pflege und Betreuung­.


  • Wohnpatin

Hamburger Blindenstiftung Senator-Ernst-Weiß Haus

Wohneinrichtung für Senioren

In der Gemeinschaft kleiner Wohngruppen leben Menschen mit Sehbehinderung hier in Sicherheit, dabei selbstbestimmt und individuell – Wohn- und Lebensqualität auch im hohen Alter sind so garantiert.

  • Wohnpatin

Seniorenresidenz Harburger Sand

Wohneinrichtung für Senioren

Die K&S Seniorenresidenz Hamburg - Harburger Sand liegt mitten im Zentrum von Hamburg-Harburg, direkt am quirligen Marktplatz. In 126 Einzel- und 21 Doppelzimmern mit hochwertiger Ausstattung ermöglicht sie ein gut gepflegtes Leben im Alter.

  • Wohnpatin

Kapernaum Seniorenzentrum

Wohneinrichtung für Senioren

131 Pflegeplätze in Einzel- und Doppelzimmern gegenüber der Trabrennbahn. Der Wohnbeirat wird von einer Ombudsperson unterstützt.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Sozialkontor Wohnassistenz-Gemeinschaft Walddörfer

Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen

In dem ruhigen Neubaugebiet im grünen Volksdorf leben Menschen mit geistiger Behinderung in mehreren Wohnassistenz-Gemeinschaften. Eine Ombudsperson unterstützt die Wohnbeiratssitzungen.

  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

Domizil Kapellenstraße

Wohneinrichtung für Senioren

Das Pflegeheim hat 142 Zimmer und liegt im Herzen vom Stadtteil Billstedt. Der Wohnbeirat wird durch eine Ombudsperson unterstützt.

   
  • Ombudsfrau/Fürsprecherin

SUN WPG

Wohn-Pflege-Gemeinschaft für Menschen mit Demenz ohne An- und Zugehörige

Eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft nach dem SUN-Konzept ist eine selbstverantwortete, ambulant betreute Wohn- und Pflege-Form für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf, die weder Angehörige noch ein soziales Umfeld haben, das sich um sie kümmern kann. Sie haben meistens eine/n rechtliche/n Betreuer*in. Die erste SUN-WPG wird Anfang 2020 in Hamburg/ St. Georg für Menschen mit Demenz und Pflegebedarf eröffnet.

  • WG-Begleiterin
  • Wohnpatin